Sportförderung am DHG
 
 

 

Hallo liebe User, 

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe. 

 

NEU: Profile der neuen Sportklassenschüler

 Unter der Rubrik Sportler zu finden

 

 

 

 

News

03.06.2018   Schwimmen: Erfolgreicher Saisonhöhepunkt in Berlin mehr

16.05.2018   Rudern: 5 Siege und mehrere gute Platzierungen in Heidelberg mehr     

08.05.2018   Fechten: Bronzemedaille für Leonie Ebert beim Heimweltcup mehr

07.05.2018   Schwimmen: Sebastian Beck für Junioren-Europameisterschaften   

          nominiert  mehr     

06.05.2018   Rudern: 13 Siege für DHG-Rudermannschaft in Bamberg mehr

29.04.2018   Rudern: DHG-Rudermannschaft startet erfolgreich in die Saison mehr  

 


Handballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

26.11.2017

U19 Bayernliga: SG DJK Rimpar - ESV 27 Regensburg 30:31 (11:18)

An diesem Spieltag empfing der bis dahin noch ungeschlagene Tabellenführer aus Rimpar die Mannschaft des ESV Regensburg. Nachdem die Rimparer direkt zu Beginn des Spiels in Führung gingen, brach diese sonst so konstante Mannschaft unerwartet ein. Spätestens nach einem 4:0-Lauf für die Gäste, welcher sie mit 7:14 in Führung brachte, hatten sie sich einen komfortablen Vorsprung herausgearbeitet. Diesen Vorsprung gelang es ihnen bis zur Pause zu verwalten, wodurch es mit einem Stand von 11:18 in die Kabinen ging. Der Tabellenführer ließ dies jedoch nicht einfach so auf sich sitzen und kam mit geballtem Siegeswillen zurück aufs Spielfeld. Vor allem DHGler Josef Weber half seinem Team tatkräftig mit vielen Treffern, sodass der Rückstand auf die Gäste aus Regensburg immer weiter schrumpfte, welche zunehmend Probleme mit den Rimparern bekamen. Leider reichte es am Ende trotzdem nicht mehr für die U19 der Wölfe, sodass Josef Weber mit seinem Anschlusstreffer zum 30:31 in der 59. Minute zugleich den Schlusspunkt markierte.
DHGler:
Tobias Thumm, Josef Weber (11) (beide Q12)



Zurück zur Übersicht