Sportförderung am DHG
 
 

 

Hallo liebe User, 

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe. 

 

NEU: Profile der neuen Sportklassenschüler

 Unter der Rubrik Sportler zu finden

 


 

News

10.07.2018   Fußball: Ex-DHGler Maximilian Breunig als jüngster FWK-Spieler mehr 

10.07.2018   Basketball Jungen: Rückblick der Saison 2017/18 mehr

01.07.2018   Schwimmen: Schwimmer auch über die langen Strecken erfolgreich mehr

04.07.2018   Rudern: DHG-Ruderinnen holen Silber bei Deutscher-U15-Meisterschaft mehr

01.07.2018   Handball: Ex-DHGler Felix Karle U18 Beachhandball Europameister mehr

24.06.2018.  Rudern: DHG-Ruderer bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Köln mehr

20.06.2018   Basketball Damen: Rückblick der Saison 2017/18  mehr

20.06.2018   Basketball: Exklusivinterview mit Maxi Kleber Teil 1

20.06.2018   Basketball: Exklusivinterview mit Maxi Kleber Teil 2


 





Basketballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

08.10.2017

2.DBBL: BVUK. Sharks Würzburg - TSV Towers Speyer-Schifferstadt 61:60 (29:30)

Die Sharks spielten ihr erstes Heimspiel in der TGW-Halle gegen Speyer und starteten mit einer guten Verteidigung. Daraus entstanden viele Steals, die die Würzburgerinnen in Punkte umwandeln konnten. Zum Ende des 1. Viertels war die Trefferquote der Sharks jedoch zu niedrig um die Führung zu übernehmen (13:16). Im zweiten Viertel fiel vor allem die Defensive und am meisten die offensive Reboundleistung der Sharks auf, die letztendlich zu vielen freien Würfen führte. Die DHGler Jessika Schiffer und Marja Wucherer spielten gut zusammen und konnten viele Ballgewinne erzielen. Auch Johanna Michel leitete mit durchdachten Anspielen gute Situationen ein. In den letzten Minuten des 2. Viertels machte sich vor allem das gute Passspiel der Sharks bemerkbar und ermöglichte wieder freie Würfe. Zur Halbzeit stand es da 29:30.
Danach spielten die Sharks etwas wackelig, konnten sich aber zurückkämpfen. Das Zusammenspiel in der Defense zwischen Johanna Michel und Marja Wucherer brachte den Würzburgerinnen weitere Steals und Korberfolge. Trotz großen Kampfes stand es nach dem 3. Viertel 41:43.
Den Start in das letzte Viertel machte diesmal Marja Wucherer, indem sie nach einem Steal den Korbleger sicher verwandelte. In dieser Phase zogen die Sharks mit 7:0-Lauf davon. Der Gegner aus Speyer konterte aber wieder, sodass der Spielverlauf spannend blieb und keine der beiden Teams sich absetzten konnte. Als nur noch 32 Sekunden zu spielen waren, lagen die Sharks mit zwei Punkten hinten und hatten Ballbesitz. Der erste Korbversuch scheiterte, aber das Heimteam holten den Offensivrebound. Auch im nächsten Wurf scheiterten sie nochmals, aber die Sharks ließen nicht locker. Fünf Sekunden vor Schluss bekam Marja Wucherer den Ball und traf den entscheidenen Dreier zum vielumjubelten 61:60.

_DHGler_: Jessika Schiffer 5, Johanna Michel, Marja Wucherer 9 (2 Dreier) (alle Q12);

http://m.mainpost.de/sport/wuerzburg/Glueck-Marja-Wucherers-Dreier-zum-Glueck;art786,9765859



Zurück zur Übersicht




 


Handballergebnisse vom Wochenende

Feed
07.07.2018

Qualifikationsergebnisse 2018