Sportförderung am DHG
 

 

 

 

 

Hallo liebe User, 

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe. 

 

!!! AKTUELL !!!

Interview des Monats

mit Doppel- Vizeeuropameisterin Leonie Beck mehr

Interview des Monats

mit Europameisterin Jessika Schiffer (Abiturientin)  mehr

 

 

 


News

09.12.2018 Rudern: Ehrung erfolgreicher DHGler mehr

06.12.2018 Schwimmen: Leonie Beck blickt weiter auf die Olympischen Spiele mehr

26.11.2018 Schwimmen: Gute Platzierungen bei den Bay. Kurzbahnmeisterschaften mehr

24.11.2018 Rudern: DHGler beim Lebkuchenlauf in Kitzingen mehr

11.11.2018 Schwimmen: Erfolge bei Herbstmeeting in Bayreuth mehr

14.10.2018  Schwimmen: Zahlreiche Siege bei Dompfaff- Pokal mehr

01.10.2018  Rudern: DHG-Wettkampfmannschaft beim Bundesfinale JtfO in Berlin mehr

16.09.2018  Basketball: Ex-DHGler Consti Ebert vor Saisonaus mehr




 





Basketballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

25.03.2018

WNBL: Basket-Girls Rhein-Neckar – Main Sharks 58:52 (31:22)

Die Mädels aus Würzburg traten am Sonntag zu ihrem letzten Saisonspiel auswärts in Heidelberg an. Das Hinspiel hatten sie knapp gewonnen, doch da sie dieses Mal mit nur sechs Spielerinnen angetreten waren, rechneten sie sich keine große Chance aus. Dennoch gingen die Main Sharks hoch motiviert in die Partie und spielten nach dem Motto „jeder traut sich etwas zu und hat Spaß“. Das Motto konnte im ersten Viertel voll umgesetzt werden und die Sharks zeigten ihre Stärke vor allem im Abschluss. Dazu kam noch, dass sie sich auch unter dem Korb durchsetzten konnten und so gingen nach fünf Spielminuten mit 6:11 in Führung. Die Heimmannschaft ließ aber nicht locker, sodass sich keine Mannschaft nach dem ersten Viertel absetzen konnte (15:14). Im zweiten Viertel lag das Glück nicht auf Seiten der Würzburgerinnen. Sie kassierten zahlreiche Tournovers und damit auch viele einfache Korbleger. Deshalb lagen sie dann bis zur Halbzeitpause mit neun Punkten zurück (31:22). Nach der Pause konnten sich die Main Sharks in der Defense dann wieder einige Bälle erkämpfen, wobei das Viertel trotzdem relativ ausgeglichen auf beiden Seiten verlief (40:33). Im letzten Viertel starteten sie noch einmal zur großen Aufholjagd. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball und spielten eine sehr agressive Defense. Durch drei herausragende Dreier von Jessika Schiffer erlangen die Gäste aus Würzburg kurzzeitig die Führung, doch die Kräfte der Main Sharks ließen jede Minute mehr nach und so mussten sie am Ende eine Niederlage mit sechs Punkten hinnehmen (58:52).

DHGler:
Lara van der Voet 4 Punkte (Q11), Jessika Schiffer 30/ 4 Dreier (Q12)



Zurück zur Übersicht