Sportförderung am DHG
 
 

 

Hallo liebe User, 

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe. 

 

NEU: Profile der neuen Sportklassenschüler

 Unter der Rubrik Sportler zu finden

 

 

 

 

News

03.06.2018   Schwimmen: Erfolgreicher Saisonhöhepunkt in Berlin mehr

16.05.2018   Rudern: 5 Siege und mehrere gute Platzierungen in Heidelberg mehr     

08.05.2018   Fechten: Bronzemedaille für Leonie Ebert beim Heimweltcup mehr

07.05.2018   Schwimmen: Sebastian Beck für Junioren-Europameisterschaften   

          nominiert  mehr     

06.05.2018   Rudern: 13 Siege für DHG-Rudermannschaft in Bamberg mehr

29.04.2018   Rudern: DHG-Rudermannschaft startet erfolgreich in die Saison mehr  

 


Handballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

02.03.2018

U15 Bayernliga: SG DJK Rimpar - HSC 2000 Coburg 33:29 (14:14)

Das Derby der U15 begann von Anfang an mit Hochdruck. Bis zur 9. Spielminute gelang es den Gästen aus Coburg sich mit 4:8 abzusetzen. Danach konnte sich der Nachwuchs der Wölfe jedoch wieder fangen und drehte den Spielstand nach einem 5:0-Lauf in der 16. Spielminute in eine 9:8 Führung. Bis zur Halbzeitpause gestaltete sich das Spiel weiter ausgeglichen und umkämpft, wodurch es mit einem 14:14 Spielstand in die Kabinen ging. In Halbzeit zwei erwischten die Gastgeber den deutlich besseren Start und konnten sich mit 18:14 absetzen. Danach hatten sie die Coburger fest im Griff und konnten sich zwischenzeitlich auf ein 23:16 absetzen. Dann starteten die Gäste jedoch nochmal eine starke Aufholjagd und konnten in der 40. Minute auf 25:24 rankommen. Danach fingen sich die Rimparer aber wieder und setzten sich in den letzten 10 Spielminuten wieder auf den 33:29 Endstand ab.

DHGler:
Marius Röthlein (9a), Julian Röthlein, Frederik Moosmann (beide 8a)



Zurück zur Übersicht