Sportförderung am DHG
 

 

 

 

 

Hallo liebe User, 

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe. 

 

 

Interview des Monats

mit Doppel- Vizeeuropameisterin Leonie Beck mehr

Interview des Monats

mit Europameisterin Jessika Schiffer (Abiturientin)  mehr

 

 

 

 


News

13.01.2019 Schwimmen: Bayer. Staatsminister ehrt DHG-Schwimmerinnen mehr

04.01.2018 Handball: Omar Tucovic (Q11) mit Bayernauswahl beim Deutschlandcup mehr

18.12.2018 Schwimmen: DKM 2018: Leonie Beck gewinnt zwei Titel mehr

09.12.2018  Rudern: Ehrung erfolgreicher DHGler mehr

06.12.2018  Schwimmen: Leonie Beck blickt weiter auf die Olympischen Spiele mehr

26.11.2018  Schwimmen: Gute Platzierungen bei den Bay. Kurzbahnmeisterschaften mehr

24.11.2018  Rudern: DHGler beim Lebkuchenlauf in Kitzingen mehr

11.11.2018  Schwimmen: Erfolge bei Herbstmeeting in Bayreuth mehr

14.10.2018  Schwimmen: Zahlreiche Siege bei Dompfaff- Pokal mehr




 

Fußballergebnisse vom Wochenende

Feed
01.01.2019

Winterpause








Basketballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

15.04.2018

NBBL: s.Oliver Würzburg Akademie - Young Tigers Tübingen 64:57 (24:23)

Nachdem die Akademiker noch im März Spiel 1 der Playdownserie in Tübingen „klauen“ konnten, hatten sie über Ostern genügend Zeit, um sich auf ihren „Matchball“ vor eigenem Publikum vorzubereiten. Die Zeit schienen sie im Trainingslager in Bad Blankenburg anscheinend gut genutzt zu haben, denn in der Deutschhaushalle machten sie genau dort weiter, wo sie in Tübingen aufgehört hatten. Das Team von Coach Sepehr Tarrah verteidigte mit vollem Einsatz, traf mit Selbstbewusstsein gute Wurfentscheidungen und entschied das erste Viertel mit 19:7 für sich.
Im zweiten Spielabschnitt wurde die Begegnung dann zusehends zerfahren: Die Tübinger erhöhten den Druck in der Verteidigung spürbar, was die Hausherren offensichtlich verunsicherte und aus dem Konzept warf. Sie fanden fortan nur noch selten den Weg zum Korb und auch ihre Trefferquoten litten darunter stark. Die Gäste wussten dies auszunutzen, gewannen Viertel Nummer 2 und verkürzten bis zur Halbzeit auf einen Punkt. Und auch die Anfangsminuten der zweiten Halbzeit gehörten dem Nachwuchs aus Tübingen, der unbedingt den Ausgleich in der Serie und somit ein Spiel 3 in Tübingen erzwingen wollte. Doch eine von Sepehr Tarrah, beim Spielstand von 27:33, genommene Auszeit erzielte die gewünschte Wirkung: Sein Team fand zurück in die Spur und beendete das Viertel mit einem 14:4 Lauf und der 41:37 Führung.
Zu Beginn des Schlussabschnitts stellten die Akademiker dann die Weichen auf Sieg. DHGler Michael Javernik erzielte 7 Punkte in Folge und half den Würzburgern die Führung in den zweistelligen Bereich zu schrauben. Diesen Vorsprung ließen sie sich dann nicht mehr nehmen. Auch ein letztes Aufbäumen der Tübinger, die zwei Minuten vor Schluss auf 62:57 verkürzten, wurde niedergerungen und somit sicherte sich das Würzburger NBBL Team sowohl den Sieg als auch den Klassenverbleib.

DHGler: Jakob Jeßberger 11 Punkte / 2 Dreier, Alex Lauts 8/2, Lukas Zerner 4, Nikolaus Arlt (alle Q12); Jonas Glas (Q11); Michael Javernik 12 (10a)



Zurück zur Übersicht