Sportförderung am DHG
 
 

 

Hallo liebe User, 

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe. 

 

NEU: Profile der neuen Sportklassenschüler

 Unter der Rubrik Sportler zu finden

 

 

 

 

News

16.05.2018   Rudern: 5 Siege und mehrere gute Platzierungen in Heidelberg mehr     

08.05.2018   Fechten: Bronzemedaille für Leonie Ebert beim Heimweltcup mehr

07.05.2018   Schwimmen: Sebastian Beck für Junioren-Europameisterschaften   

          nominiert  mehr     

06.05.2018   Rudern: 13 Siege für DHG-Rudermannschaft in Bamberg mehr

29.04.2018   Rudern: DHG-Rudermannschaft startet erfolgreich in die Saison mehr

29.04.2018   DHG-Sportlerinnen gewinnen Landesfinale Schwimmen in Rekordzeit mehr


 


Basketballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

04.02.2018

Regionalliga Damen: BG Litzendorf – TG Wildcats Würzburg 50:57 (26:36)

Die Gäste aus Würzburg starteten sehr souverän in die Partie am Samstagnachmittag. Mit einer starken Offense und einer soliden Defense konnten sie sich im ersten Viertel gegen die Heimmannschaft aus Litzendorf zwar nicht wirklich absetzen, erkämpften sich jedoch eine Führung von zwei Punkten nach den ersten zehn Spielminuten(14:16). Im zweiten Viertel verlief das Spiel dann deutlich anders; die Wildcats hatten über das ganze Viertel hinweg eine gute Phase und konnten sich, angeführt von Marja Wahl und Johanna Michel, die beide in diesem Viertel mit Körben sowie Assists tolle Leistung zeigten, zum ersten Mal absetzen und gingen mit einer Vorsprung von zehn Punkten in die Halbzeitpause (26:36). Auch im dritten Viertel des Spiels ließ das Team von Trainer Dean Jenko nicht locker. Mit einer präsenten Defensivleistung, bei der die Wildcats aus Würzburg lediglich sechs Punkte zuließen, konnten sie sich die Punktedifferenz bewahren. Aber auch in der Offensive zeigte sich die Gastmannschaft als sehr stark. Vorallem Danelle Arigbabu konnte sich unter dem Korb dank ihrer Größe beweisen und erzielte so einfache Punkte für das Team (Stand nach dem dritten Viertel 32:43). Im Schlussviertel wurde es unerwarteter Weise noch einmal spannend. Die Litzendörferinnen ließen nicht locker und versuchten mit aller Macht den Punkterückstand zu verkürzen. Unglücklicherweise foulte sich Johanna Michel in diesem Viertel raus und durfte somit am Spielgeschehen nicht mehr teilhaben. Jedoch bekam die beste Spielerin der Gegner zwei technische Fouls und war damit, zugunsten der Würzburgerinnen, ebenfalls disqualifiziert. So konnten sich die Wildcats am Ende doch durchsetzen und gewannen das Spiel knapp mit sieben Punkten (50:57).

DHGler:
Danelle Arigbabu 15 (Q11), Marja Wahl 9, Johanna Michel 1 (beide Q12)



Zurück zur Übersicht