Sportförderung am DHG
 
 

 

Hallo liebe User, 

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe. 

 

NEU: Profile der neuen Sportklassenschüler

 Unter der Rubrik Sportler zu finden

 

 

 

 

News

16.05.2018   Rudern: 5 Siege und mehrere gute Platzierungen in Heidelberg mehr     

08.05.2018   Fechten: Bronzemedaille für Leonie Ebert beim Heimweltcup mehr

07.05.2018   Schwimmen: Sebastian Beck für Junioren-Europameisterschaften   

          nominiert  mehr     

06.05.2018   Rudern: 13 Siege für DHG-Rudermannschaft in Bamberg mehr

29.04.2018   Rudern: DHG-Rudermannschaft startet erfolgreich in die Saison mehr

29.04.2018   DHG-Sportlerinnen gewinnen Landesfinale Schwimmen in Rekordzeit mehr



 



Fußballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

12.11.2017

U17 Bayernliga (Mädchen): ETSV Würzburg - 1.FC Nürnberg II 1:2 (1:0)

Im ersten Spiel der Rückrunde trafen die Mädels des ETSV Würzburg auf ihren direkten Konkurrenten den 1. FC Nürnberg.
Von Anfang an war die Heimmannschaft überlegen und kam immer wieder vor das gegnerische Tor. Bereits in der 9. Spielminute verhinderte die Nürnberger Torhüterin mit einem klaren Foul das 1:0 und sah dafür die gelbe Karte. Den Freistoß knapp vor dem Strafraum nutzten die Würzburgerinnen und erzielten so das verdiente 1:0. Anschließend kamen die Würzburgerinnen hauptsächlich über lange Bälle von Laura Issing zu guten Möglichkeiten, doch diese blieben ungenutzt. Zur Mitte der zweiten Halbzeit begann es dann zu schneien, was das Spiel zunehmend zu einem Kampf machte, da die Platzverhältnisse immer schlechter wurden. Bis zur Pause passierte dennoch auf beiden Seiten nichts mehr.
Die zweite Halbzeit wurde durch den starken Schneefall zu einer Schlammschlacht und von Fußball konnte man nicht mehr sprechen. Auf beiden Seiten konnten keine genauen Pässe mehr gespielt werden und man versuchte nur noch über lange Bälle zu Chancen zu kommen. Es kam zu zahlreichen Fouls, da die Spielerinnen kaum Halt auf dem rutschigen Boden fanden und dadurch immer wieder, versehentlich, die Gegner statt den Ball erwischten. Zudem wurde die Sicht immer schlechter und man konnte weder die Linien, noch die Trikotfarben der Spielerinnen erkennen. Trotz der schlechten Bedingungen weigerte sich der Schiedsrichter das Spiel abzubrechen und so kam es auf beiden Seiten zu Verletzungen, die man mit einem Spielabbruch hätte verhindern können. Aus zwei unglücklichen Situationen, in denen einige Würzburgerinnen zu Boden gingen, da ein Richtungswechsel unmöglich war, entstanden leider 2 Gegentore und so verloren die Würzburgerinnen mit 2:1.
DHGler: Laura Issing (Q11)



Zurück zur Übersicht