Sportförderung am DHG
 

 

 

 

 

Hallo liebe User, 

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe. 

 

 

Interview des Monats

mit Doppel- Vizeeuropameisterin Leonie Beck mehr

Interview des Monats

mit Europameisterin Jessika Schiffer (Abiturientin)  mehr

 

 

 

 


News

13.01.2019 Schwimmen: Bayer. Staatsminister ehrt DHG-Schwimmerinnen mehr

04.01.2018 Handball: Omar Tucovic (Q11) mit Bayernauswahl beim Deutschlandcup mehr

18.12.2018 Schwimmen: DKM 2018: Leonie Beck gewinnt zwei Titel mehr

09.12.2018  Rudern: Ehrung erfolgreicher DHGler mehr

06.12.2018  Schwimmen: Leonie Beck blickt weiter auf die Olympischen Spiele mehr

26.11.2018  Schwimmen: Gute Platzierungen bei den Bay. Kurzbahnmeisterschaften mehr

24.11.2018  Rudern: DHGler beim Lebkuchenlauf in Kitzingen mehr

11.11.2018  Schwimmen: Erfolge bei Herbstmeeting in Bayreuth mehr

14.10.2018  Schwimmen: Zahlreiche Siege bei Dompfaff- Pokal mehr




 

Fußballergebnisse vom Wochenende

Feed
01.01.2019

Winterpause










Handballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

09.12.2018

U19 Bayernliga: TSV Haunstetten - DJK Rimpar 28:28 (16:13)

Nachdem man bereits am vergangenen Wochenende auf Haunstetten getroffen war und aufgrund einer miserablen Chancenverwertung zuhause einen Punkt liegengelassen hatte, ging es nun also am Samstag in den Augsburger Stadtteil, um sich für den ärgerlichen Punktverlust zu revanchieren. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich die Rimparer nach knapp zehn Minuten kurzzeitig auf zwei Tore absetzen, kassierten in der Folge jedoch einen 0:6 Lauf und lagen plötzlich mit 7:11 zurück. So ging es nach 30 gespielten Minuten mit einem 13:16 Rückstand in die Pause. Die Umstellung auf eine offensive 3:2:1 Abwehr sollte sich nach dem Seitenwechsel auszahlen, da der Gegner vermehrt Probleme mit dieser Formation hatte. Es dauerte jedoch trotzdem bis zur 42. Minute, bis man nach langer Zeit endlich ausgleichen konnte. Es entwickelte sich ein offensiver Schlagabtausch, indem die DJK dank großer Moral erneut eine 3-Tore Rückstand egalisierte. Angetrieben vom umsichtigen Spielmacher und ex-DHGler Josef Weber, der es am Ende auf stolze 10 Tore brachte und im ein oder anderen Augenblick Nerven wie Stahlseile bewies, ging Rimpar sogar nochmals in Führung. Am Ende reichte es jedoch wie in der Vorwoche nur zu einem Remis, das jedoch leistungsgerecht war und mit dem man am Ende aufgrund der angespannten Personalsituation gut leben konnte. Somit beendet die männliche A-Jugend das durchaus erfolgreiche Handball-Jahr 2018 und überwintert auf dem 3. Tabellenplatz, bevor es Ende Januar zum Topspiel beim ungeschlagenen Tabellenführer aus Allach kommt.

DHGler: Silas Kütt (Q12)



Zurück zur Übersicht