Sportförderung am DHG
 

 

 

 

 

Hallo liebe User, 

herzlich Willkommen auf der Homepage der Sportförderung des Deutschhaus-Gymnasiums Würzburg. Das DHG ist offen für alle Sportarten und will sportbegeisterten Kindern helfen, ihre schulischen und sportlichen Ziele zu erreichen. Dafür werden für Freizeit- und (hoch-)leistungsorientierte Schüler besondere Angebote eingerichtet. Angestrebt wird eine kontinuierliche Entwicklung von der 5. bis zur 12. Jahrgangsstufe. 

 

 

Interview des Monats

mit Doppel- Vizeeuropameisterin Leonie Beck mehr

Interview des Monats

mit Europameisterin Jessika Schiffer (Abiturientin)  mehr

 

 

 

 


News

13.01.2019 Schwimmen: Bayer. Staatsminister ehrt DHG-Schwimmerinnen mehr

04.01.2018 Handball: Omar Tucovic (Q11) mit Bayernauswahl beim Deutschlandcup mehr

18.12.2018 Schwimmen: DKM 2018: Leonie Beck gewinnt zwei Titel mehr

09.12.2018  Rudern: Ehrung erfolgreicher DHGler mehr

06.12.2018  Schwimmen: Leonie Beck blickt weiter auf die Olympischen Spiele mehr

26.11.2018  Schwimmen: Gute Platzierungen bei den Bay. Kurzbahnmeisterschaften mehr

24.11.2018  Rudern: DHGler beim Lebkuchenlauf in Kitzingen mehr

11.11.2018  Schwimmen: Erfolge bei Herbstmeeting in Bayreuth mehr

14.10.2018  Schwimmen: Zahlreiche Siege bei Dompfaff- Pokal mehr




 

Fußballergebnisse vom Wochenende

Feed
01.01.2019

Winterpause








Basketballergebnisse vom Wochenende


Zurück zur Übersicht

16.12.2018

ProB: TG S. Oliver Würzburg – Basketball Löwen Erfurt 79:85 (32:38)

Am Samstagabend starteten die Würzburger Jungs mit einem verhältnismäßig schlechtem ersten Viertel. Sie mussten einige Ballverluste durch den Gegner aus Erfurt hinnehmen und waren schon früh foulanfällig. Zudem waren sie der Auswärtsmannschaft beim Kampf um den Rebound deutlich unterlegen. So kam es zu einem Zwischenstand von 16:23. Im zweiten Viertel der Partie zwischen dem direkten Konkurrenten schien das Niveau allmählich ausgeglichener. Das würzburger Farmteam spielte eine solide Verteidigung und konnte ebenfalls mit erfolgreichen Dreipunktwürfen scoren. Trotzdem gingen sie mit einem Rückstand von sechs Punkten in die Halbzeitpause (32:38). Im dritten Viertel zeigte die Heimmannschaft eine deutliche Steigerung zur ersten Halbzeit. Durch den Kampfgeist in der Defense erarbeiteten sich die Würzburger einige Ballgewinne, die sie in leichte Punkten umsetzen konnten. Jedoch machten sie zu viele Fehler und verloren das Spielviertel deshalb mit zwei Punkten (43:51). Am Ende des letzten Viertels wurde es erstmals richtig spannend. Die Heimmannschaft trafen viele ihrer Würfe und schafften so ein Comeback bis zum Gleichstand des Punktestandes. Jedoch punktete am Ende niemand und das ausgeglichene Spiel ging in die Verlängerung (66:66). Auch die nächsten fünf Minuten konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen und so blieb es bei einem ausgeglichenen Punktestand von 77:77. So mussten die Spieler der jeweiligen Teams in eine weitere Verlängerung, wo sich Erfurt dann einen Vorsprung erkämpften konnte. Würzburg musste sich am Ende mit einer bitteren Niederlage von 79:85 geschlagen geben.

DHGler: Michael Javernik 1 (Q11)



Zurück zur Übersicht