Sportförderung am DHG
 

DHG-Sportlerinnen gewinnen Landesfinale Schwimmen in Rekordzeit


Mit 10 Minuten und 52 Sekunden verbesserte sich das DHG-Schwimm/Ruderteam nicht nur im Vergleich zum Bezirksfinale gleich um 46 Sekunden, sondern stellte mit dieser Zeit einen neuen Rekord auf.  Keine Mannschaft in der Geschichte dieses Wettbewerbs war bislang so schnell wie die DHG-Mädchenwettkampfmannschaft der Altersklasse II, die sich mit der Abschlussstaffel über 8x50m in 3 Minuten 51 Sekunden souverän den Landesstitel im Rahmen des Rhein-Main-Donau-Schülercups sicherte. Auch die gleichaltrigen Landessieger des Jungenwettbewerbs aus München hätten mit ihrer Zeit von 10 Minuten und 58 Sekunden bei den DHG-Schwimmerinnen nicht mithalten können.

Für das Finale am 6./7. Mai in Bad Kreuznach wünschen wir dem Team viel Erfolg. 

Hintere Reihe von links: Hanna Baumeister, Laura NeumannLeonie NeumannPascale FreislebenRafaela Averbeck (alle Q11), Carmen Dorfner (8a)

Vordere Reihe von links: Tabea Bär (8a), Romy Dreher (Q11), Natalie Schnabel (10a), Nike Doktorczyk (8a)

von Jan Händle